Aconitum napellus ‚Schneewittchen‘

Deutscher Name: Weißer Berg-Eisenhut, auch als Sturmhut bezeichnet

Familie: Ranunculaceae

Lebenszyklus: Mehrjährige Pflanze (für Freilandkultur geeignet)

Frosthärte: gute Frosthärte

Blüte: weiß im Hochsommer (Juli bis August)

Standort: sonnige bis halbschattige Lagen

Boden: durchlässig bis sandig-lehmig und frisch

Pflanzung: im Abstand von 50 cm ca. 3 bis 5 Stück/m²

Pflege: ein Rückschnitt erfolgt im Herbst, sobald die Pflanze einzieht und der Spross abstirbt

Düngung: Mittlerer Nährstoffbedarf – eine Grunddüngung im Frühjahr ist ausreichend

Verwendungsmöglichkeiten im Garten

Hinweis zu Giftigkeit

Die Pflanze enthält für den Verzehr unverträgliche oder giftige Inhaltsstoffe und darf nicht eingenommen oder verwendet werden.

Mit freundlicher Unterstützung der Gartenenzyklopädie PflanzenReich